Dioxin

Dioxinskandal - Nur Kontrollen können Vertrauen schaffen

  • Jüngst erschütterte schon wieder ein Lebensmittelskandal das Vertrauen der Verbraucher. Einmal mehr ging es um Dioxin, das mit technischen Fetten ins Tierfutter gemischt und von ahnungslosen Tierhaltern an Hühner, Puten und Schweine verfüttert wurde. Tausende Hennen wurden bereits notgeschlachtet, und fast 5.000 landwirtschaftliche Betriebe wurden zumindest vorübergehend gesperrt. Die finanziellen Verluste sind sehr groß, und viele kleinbäuerliche Betriebe fürchten um ihre Existenz. Mehr...

Dioxin sorgt für Stau im Stall

  • Drangvolle Enge im Schweinestall12.01.2011: Der Skandal um Dioxin im Tierfutter verschärft die Tierschutz- probleme in der Schweinehaltung dramatisch. In den ohnehin qualvoll engen Intensivmastställen drängeln sich mittlerweile Tausende von schlachtreifen Schweinen, weil die Schlachtbetriebe ihre Abnahmemengen drastisch verringern. Grund hierfür ist der Vertrauensverlust der Verbraucher und des Lebensmittelhandels in billiges Fleisch aus konventioneller Intensivtierhaltung. Mehr...

Dioxinskandal: So teuer kommt uns billig

  • 05.01.2011: Tausende Tiere wurden bereits vernichtet, etliche landwirtschaftliche Betriebe vorübergehend dichtgemacht, die wahren Konsequenzen aus dem jüngsten Skandal um Dioxin in Tierfutter lassen aber Dioxinbelastete Eiernoch auf sich warten. PROVIEH setzt sich für eine umfassende Produkthaftung bei der Futtermittelherstellung ein und erwartet vom Gesetzgeber die Einführung lückenloser Kontrollen. "Weil in der Tierfutterproduktion bislang nur stichprobenweise auf Gifte wie Dioxin untersucht wird, stellen Skandale wie dieser lediglich die Spitze des Eisbergs dar.", so Stefan Johnigk, Geschäftsführer von PROVIEH. "Billige Futtermittel kommen uns letztlich teuer zu stehen." Mehr...

Was sind Dioxine?

  • Dioxine umfassen eine Gruppe von chemisch ähnlich aufgebauten chlorhaltigen Verbindungen (75 polyhalogenierte Dibenzo-p-dioxine und 135 polychlorierte Dibenzofurane), die in unterschiedlichen Mischungsverhältnissen auftreten. Jedes Mischungsverhältnis stellt so etwas wie einen Fingerabdruck dar, mit dem die Herkunft von einer Verschmutzungsquelle genau bestimmt werden kann. Mehr...

Weiterführende Informationen

  • Ein Fachgutachten zu rechtlichen Aspekten der Sicherheit, Qualität und Kontrolle von Futtermitteln hat Frau Dr. Sabine Schlacke im Auftrag von foodwatch e.V. vorgelegt. Hier ist es zu finden.
  • "Lug und Trog", den Foodwatch-Report zu billigen Lebensmitteln, lesen Sie hier.
  • Dioxin-Skandale treten immer wieder auf. Foodwatch hat eine Liste erstellt.